Jahresrückblick 2018

Jetzt liegt tatsächlich schon das dritte Kalenderjahr unserer Vereinsarbeit hinter uns, und wie versprochen wollen wir dieses Jahr noch einmal im Zeitraffer Revue passieren lassen. Neben all den Dingen, die im Laufe des Jahres passiert sind, gab es auch viele Aktivitäten, die regelmäßig jede Woche oder jeden Monat stattgefunden haben.

So ist unser Tafeldonnerstag bis heute eine feste Institution. Jeden Donnerstag mit Ausnahme der Feiertage haben wir die Frauen und Männer aus der Unterkunft für wohnungslose Menschen in der Bayernkaserne mit frischen Lebensmitteln versorgt. Obst, Gemüse, Milchprodukte, oft auch Fleisch, Süßes, es war wirklich alles dabei und wir danken der Münchner Tafel und ihren Fahrern, die bei jedem Wetter mit vollbeladenen Sprintern ankamen. Immer hatten wir fleißige Helfer, mit denen wir die Verteilung gemeinsam durchgeführt haben, und was uns besonders freut ist, dass die Solidarität der BewohnerInnen der Unterkünfte immer weiter gewachsen ist. Man war auch füreinander da, und das ist eine positive Entwicklung.

Ebenfalls wöchentlich fand der Sortierfreitag statt. Von ein paar Pausen an Ostern und im Sommer war der Freitagnachmittag die Gelegenheit, um direkt bei uns im Lager Spenden abzugeben, Sachspenden zu sortieren und auch wieder Spenden entgegenzunehmen. Ab dem Frühling wurde die Ausgabe von Hilfsgütern immer dominanter, und um das für die vielen Anfragenden angenehmer zu machen, führten wir ab Sommer ein Terminsystem ein, um uns auch besser und gezielter um die Ausgabe kümmern zu können. Im Rahmen der Ausgabe haben wir dokumentiert über 50 Familien aus dem Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck mit Kleidung, Hygieneartikeln und Lebensmitteln versorgt, darüberhinaus haben wir mehr als 20 Kinderwägen ausgegeben, und das waren nur die, für die wir auch die Zeit fanden, es zu notieren…

Wir sind dankbar für den hohen persönlichen Einsatz

Das ganze Jahr über haben wir zumindest einmal im Monat eine Lebensmittelverteilung in Idlib in Syrien ermöglicht. Rein vom Ablauf her ist das kein ganz einfacher Vorgang. Von unserem Partner Hkam erhalten wir dazu kurz vor der Verteilung einen Kontakt in der Türkei, schicken diesem das nötige Geld, welches die Kontaktperson dann wiederum nach Syrien bringt. Hkam besorgt die Lebensmittel, packt sie in Familienportionen und informiert die unterstützten Familien, dass die Ware abholbereit ist. Das Ganze passiert unter der permanenten Gefahr von Angriffen durch Regierungstruppen oder Hinterhalten durch Heckenschützen. Wir sind dankbar für den hohen persönlichen Einsatz, den Hkam jetzt schon seit über anderthalb Jahren erbringt.

Ebenfalls monatlich unterstützen wir die Arbeit unserer Partner in Uganda, Hope For Life Community International. Mit unseren monatlichen Überweisungen ermöglichen wir einerseits die Outreach-Veranstaltungen mit bis zu 250 Teilnehmern, die jeden Samstag inklusive Essensausgabe stattfinden, aber auch die Versorgung von Schulkindern mit Essen und Schulmaterialien. Dazu tragen auch unsere Pakete bei, die wir oft durch Eure Paketpatenschaften finanzieren können. Im Jahr 2018 haben wir dabei viele Sondermaßnahmen umgesetzt, darunter auch das Nähprojekt, mit dem junge Mädchen lernen, an der Nähmaschine Kleidungsstücke zu ändern und auch neu anzufertigen. Das ganze Jahr über konnten wir immer wieder auch wiederverwendbare Stoffbinden im Rahmen des Girls’ Protection-Programms nach Uganda liefern.

Mindestens 155 Paletten

In Griechenland unterstützen wir monatlich eine sehr engagierte Freiwillige, damit Fahrten ins Krankenhaus, zu Ärzten, Optikern etc. durchgeführt werden können.

Von Januar bis Juni haben wir die Organisation FoodKIND in Patras dabei unterstützt, die am Hafen gestrandeten jungen Geflüchteten mit Essen zu versorgen. Ende Juni hat sich die Lage in Patras dann stark verändert, da die Polizei die besetzten Fabrikgebäude geräumt und die Menschen in anderen Einrichtungen untergebracht hat.

Wenn man sich die vielen Aktivitäten ansieht, die so über die letzten 12 Monate passiert sind, wird es schwer, wirklich alles nochmals auch nur ganz komprimiert aufzuzählen. Vor allem fiel uns bei der Durchsicht auf, dass wir einiges mangels Zeit noch nicht einmal auf facebook dokumentiert hatten, gerade der Versand der Paletten fiel angesichts der vielen anderen Ereignisse immer wieder auch unter den Tisch. Die wichtigsten Dinge wollen wir jedoch nochmals stichpunktweise aufführen:

Januar 2018

Finanzierung der Heizkosten für das Humans 4 Humanity-Daycenter auf Lesbos
Eine Palette mit Hilfsgütern für Humans 4 Humanity mit Kleidung und Lebensmitteln für den Freeshop
Finanzielle Unterstützung für den Schulbesuch von Kindern von Geflüchteten in Thessaloniki mit der Organisation Antigone
Finanzierung von 80 Solarlampen für das Camp Vial auf Chios
3 Paletten nach Rumänien versendet
1 Palette mit Schulränzen für das Camp Nea Kavala in Polykastro gesendet
100 Isomatten für das Notfalllager von Umino bereitgestellt
1 Palette mit Hilfsgütern nach Samos
Die Kaltwassergrillchallenge von Antenne Bayern erfolgreich absolviert
Elektrische Krankenhaus-Betten für ein Krankenhaus in Targu Neamt in Rumänien bereitgestellt

Februar 2018

Insgesamt 6 Paletten nach Rumänien geschickt
2 Paletten mit Hilfsgütern nach Athen+Samos
2 Paletten mit Hilfsgütern nach Thessaloniki+Athen
Ein weiteres großes Zelt wurde als Lagerzelt im Camp Pikpa auf Lesbos aufgebaut
Den zweiten Geburtstag von Heimatstern mit Euch gefeiert
Eine Sprinterladung mit Hilfsgütern nach Udine zu Ospiti in Arrivo transportiert
1500 Euro Soforthilfe für Schuhe für Humans 4 Humanity bereitgestellt
Nach Erkundung der Lage: Finanzielle Hilfe für die Hilfe für Geflüchtete in Sarajewo bereitgestellt
3 Paletten nach Samos, Athen, Patras gesendet

März 2018

Teilnahme am Nähen gegen Babyfrieren in der Lernwerkstatt
3 Paletten mit Rettungswesten nach Lesbos zu Mosaik, damit mehr Taschen in der Werkstatt durch Upcycling produziert werden können
1 Palette Hilfsgüter nach Rom zu Baobab Experience
Finanzielle Hilfe für den Betrieb von Humans 4 Humanity geleistet
1 Palette mit Hilfsgütern nach Chios finanziert
Spezialrollstuhl nach Griechenland transportieren lassen
Erneut eine Sprinterladung mit Hilfsgütern nach Udine transportiert
Eine Palette mit Hilfsgütern nach Athen gesendet

April 2018

Eine Sprinterladung mit Hilfsgütern für das Ungarn-Hilfsprojekt 85609 hilft bereitgestellt
400 Paar Schuhe für Uganda finanziert
4 Paletten mit Hilfsgütern nach Rumänien und Athen – unser Zwischenstand liegt jetzt bei 49 Paletten
Immer größer werdende Sortierfreitage mit sehr viel Ausgabe an Bedürftige

Mai 2018

2 Paletten für Thessaloniki und Rumänien
Wir sind auf dem Streetlife-Festival wieder mit einem eigenen Stand vertreten
100 Solarlampen für Geflüchtete im Nord-Irak finanziert
Soforthilfe für Organisatonen auf Lesbos nach den Ausschreitungen in Moria
Babycare-Workshop für geflüchtete Frauen in München mit Margit Lorenz
Weiteres finanzielles Engagement in Bosnien

Juni 2018

Hilfe für eine Familie in besonderer Notsituation in Görlitz
In Zusammenarbeit gehen erste Pakete mit Sachspenden in den Senegal
Wir stellen medizinische Geräte für Kliniken in Lettland bereit
Eine Palette faltbare Kinderwägen nach Athen
Großspende mit neuer Kleidung wie Jeans, T-Shirts, Jacken und Pullovern von Levi’s
Großspende mit Funktionskleidung von Kärcher

Juli 2018

2 Paletten mit Hilfsgütern nach Thessaloniki
1 Palette mit Hilfsgütern nach Samos
Unterstützung des FC Cosmos, einem Fußballverein mit Geflüchteten aus dem Camp Moria
Eine Sprinterladung mit Schlafsäcken und anderen Hilfsgütern geht nach Udine
Wir feiern das Heimatstern-Sommerfest mit Euch
Erneut ein Babycare-Workshop mit Margit Lorenz
3 Paletten mit Hilfsgütern nach Athen
Wir finanzieren eine Brunnenreparatur in Kayunga, Uganda
2 Paletten mit Hilfsgütern nach Lesbos
Soforthilfe für Opfer der Waldbrände in Griechenland – wir stellen eine Sprinterladung mit Lebensmitteln, Hygiene und weiteren Dingen via griechisch-orthodoxe Gemeinde bereit
Infostand bei Lush in der Sendlinger Straße

August 2018

Start des Nähprojekts in Uganda
4 Paletten mit Hilfsgütern nach Samos, Patras und Chios
Kücheneinrichtung für das Daycenter und Camp bei Humans 4 Humanity
Eine Palette mit Klappbetten nach Patras
Hilfe für Chios – Böden für Zelte, um diese winterfest zu machen
Erste Palette in den Nordosten Rumäniens
Start des Baria-Projekts, um einen Brunnen mit solarbetriebener Pumpe zu finanzieren

September 2018

Wir nehmen am Streetlife-Festival im Herbst teil
3 Paletten mit Hilfsgütern nach Rumänien
4 Paletten mit Hilfsgütern nach Griechenland, eine nach Rumänien
Kaffee und Kuchen mit dem P-Seminar des Willi-Graf-Gymnasium beim Sortierfreitag, ab diesem Freitag wird das bis November zur festen Einrichtung
Beginn des #sternbücherherbst
Große Sachspende für Camp Pikpa – Medikamente im Wert von über 1000 Euro
Decken im Wert von 5000 Euro für das Camp Moria auf Lesbos

Oktober 2018

400 Schlafsäcke für Griechenland
Unterstützung einer weiteren Bosnienfahrt von Erstmal Mensch mit Hilfsgütern
2 Sprinterladungen mit Hilfsgütern für die Ungarnhilfe 85609 hilft in Aschheim
Großspende: 19 Paletten neue Kleidung von Levi’s
7 Paletten mit Hilfsgütern nach Lesbos zu Attika Human Support

November 2018

3 Paletten mit Hilfsgütern nach Rumänien und Griechenland
Ende des #sternbücherherbst, Gesamterlös 1465 Euro durch die Versteigerung von 30 Büchern
3 Paletten mit Hilfsgütern nach Bosnien, zusammen mit Catch a Smile aus Luxemburg
Transportfinanzierung für das Pampiraiki Warehouse in Athen
Eine Sprinterladung mit Schlafsäcken und warmer Kleidung nach Udine
4 Paletten mit Hilfsgütern nach Rumänien und Griechenland
1 Palette mit Kleidung und Hygieneartikeln zum Team Humanity nach Lesbos
Babyshooting in der Funkkaserne
Brunnenprojekt in Baria offiziell und erfolgreich abgeschlossen
Zum dritten Mal Teilnahme am Wunschbaum in Dachau, dieses Mal mit ganz viel Medienecho

Dezember 2018

Start Fundraiser für Elektrifizierung der Schule in Baria
#hand2hand2018 auf Twitter mit sensationellen 10111,11 Euro Ergebnis
Start Patenschaftsprojekt im Senegal mit derzeit 71 vergebenen Patenschaften Stand 31.12.2018
Babycare-Workshop mit Margit Lorenz
2 Paletten mit Hilfsgütern nach Rumänien, 1 nach Patras, 1 nach Saloniki
2 Paletten mit Hilfsgütern nach Thessaloniki und Polykastro

Insgesamt haben wir 2018 gut 155 Paletten mit Hilfsgütern auf die Reise geschickt, mehrheitlich via Spedition, aber auch mit dem Sprinter oder durch Zuladung bei anderen Transporten. Das sind gut 70 Tonnen mit Kleidung, Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Medikamenten, Kinderwägen, Klappbetten und vieles mehr. Die allermeisten Paletten waren mindestens 2 Meter hoch gepackt, um wirklich das Maximum am möglichen Transportvolumen herauszuholen.
Nicht eingerechnet sind die vielen Paletten, die wir von Spendern teils in ganz Deutschland abgeholt und zu uns ins Lager gebracht haben.

Ohne Euch wäre das alles nicht möglich!

Neben all der produktiven Arbeit flossen hunderte Stunden in die Erstellung der Dokumentation aller Projekte, da für uns die Transparenz über alles, was im Rahmen der Tätigkeiten des Vereins passiert, besonders wichtig ist. Alles, was wir tun ist nur möglich, weil ihr uns unterstützt. Mit Geld, mit Sachspenden, und vor allem auch mit Zeit. Ohne die vielen Menschen, die im Lager mit anpacken, die für uns unterwegs sind, die übersetzen, Flyer gestalten, kostenlos Werbung machen, die kochen oder backen, die uns bei vielen Gelegenheiten den Rücken frei halten, könnten wir unsere ehrenamtliche und komplett unentgeltliche Arbeit nicht in diesem Umfang durchführen. Und daher ist es unerläßlich, dass wir laufend, und nicht nur einmal im Jahr, über unsere Aktivitäten Rechenschaft ablegen.

2019 ist noch ganz jung, in vielerlei Hinsicht ist die Lage an den Orten, um die wir uns im Bereich der Flüchtlingshilfe kümmern, nicht wesentlich anders als vor einem Jahr, aber wir wissen ganz genau, dass wir mit unserer Arbeit für viele Menschen ein besseres Leben oder zumindest ein Überleben ermöglicht haben. An ein Aufhören ist da nicht zu denken. Bei unseren Entwicklungshilfeprojekten in Uganda wie im Senegal sehen wir viele positive Effekte und Veränderungen. Das motiviert uns. Wir können damit vielen, vor allem jungen Menschen eine wirklich greifbare Zukunft ermöglichen.
Und was München angeht, und die vielen weiteren Tätigkeitsfelder: Wir freuen uns auf 2019. Mit EUCH! #zusammengehtwas

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen