Es war hardcore, aber hat trotzdem wunderbar geklappt

Wir haben an zwei verschiedenen Orten Lebensmittelpakete verteilt und die Teams extra klein gehalten.

In unsere Tüten haben wir einerseits haltbare Lebensmittel gegeben, andererseits mit einer Lieferung der MünchnerTafel mit frischem Obst und Gemüse aufgefüllt. Wir sind sehr froh, dass wir diese wunderbaren Sachen weitergeben können und unsere Besucher sind immer wahnsinnig dankbar dafür!

 

Bayernkaserne

In der Bayernkaserne waren neben Petra noch die wunderbare Tanja und unser Max, der für Sicherheit und Einhaltung der Hygienevorgaben gesorgt hat. Er hat das heute trotz der enormen Anforderungen ganz großartig gemacht! Tanja hat mit gewohnter Ruhe und Souveränität für ein entspanntes Klima gesorgt.

 

 

 

 

 

 

 

Notunterkunft

Direkt an die Notunterkunft geliefert haben Tilman und unser Arzt im Team, Robi. Wir hatten durch Listen, die unser Lagerleiter Migo ausgehängt hatte, eine ungefähre Zahl des Lebensmittelbedarfs. Wir haben dann unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen unsere vorbereiteten Pakete an die Männer ausgegeben, die bereits auf uns gewartet hatten. Zu bekannten Gesichtern gesellten sich auch neue und wir freuen uns, dass wir immer mehr Menschen erreichen.

 

 

 

 

 

 

Der Bedarf heute war enorm.

Seit dem späten Vormittag haben wir unfassbar viele Einheiten gepackt, dazu noch etliche Pakete für Familien und Einrichtungen. Bis abends war dann quasi alles weg. Was uns sehr mitgenommen hat war, dass wir die letzten 20-30 Besucher nur noch mit Kleinigkeiten versorgen konnten, weil wir wirklich LEER waren. Trotz der Mengen an Essen. Außerdem war nicht wirklich viel Zeit mit unseren Besuchern zu reden, viele vermissen gerade das auch enorm momentan. Aber mit extrem verkleinertem Helferteam bleibt das einfach etwas auf der Strecke.

 

 

 

 

 

 

Ein ganz großes, großes DANKE an unsere Spender, die das was wir tun tragen! Und an die liebe Andrea, die den superschicken Mundschutz für uns genäht hat!

 

2 Kommentare zu „Es war hardcore, aber hat trotzdem wunderbar geklappt“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen