Entwicklungshilfe in Uganda

Projekte, die direkt und mittelbar den Zugang von Bildung  in Uganda fördern haben für uns eine besondere Wichtigkeit.

Wir investieren zukünftig verstärkt dort, wo wir dieses Ziel erreichen können. Uganda ist für uns hier ein ganz konkreter Anfang, den wir bei Vorhandensein weiterer Ressourcen entsprechend mit neuen Projekten ergänzen.

Seit längerer Zeit arbeiten wir mit unserer Partnerorganisation vor Ort, der “ Hope for Life Community“ eng zusammen. Es konnten bereits einige Projekte umgesetzt werden.

Im Juni 2017 ermöglichten wir einen Teil des Teams eine Reise nach Uganda. Dort konnten wir einen persönlichen Eindruck der Lage gewinnen. Nach mehreren Besichtigungen von Schulen im Landkreis Kampala hat unser Verein kurzerhand Schulbänke für ca. 100 Kinder organisiert. So müssen diese nicht mehr auf dem einfachen Lehmboden sitzen. Auch die sofortige Renovierung des maroden Dachs der Mother Gertrude Day Care Nursury School hat das Team veranlasst. Den Ruf als „Macher“ müssen wir gerecht werden.

Langfristige Ziele sind die Unterstützung bei Aufbau und Entwicklung weiterer Bildungseinrichtungen , Brunnenbau und -renovierungen für eine bessere Trinkwasserversorgung sowie Investitionen in Projekte die zu einer direkten Verbesserung der Lebensumstände der Menschen führt.