26 Jun

Tag 3 der Mission „Ein Kindergarten für Softex“ Day 3…

Tag 3 der Mission „Ein Kindergarten für Softex“
Day 3 of mission „A Kindergarden for Softex“
For english please scroll down

Die Hitze ist unerbittlich, aber das Team hält durch. Die Bedingungen verlangen von unseren Helden das Äußerste ab, und das hohe Tempo der ersten beiden Tage hat sich etwas normalisiert. Dennoch kommen sie gut voran. Es passiert jetzt einiges im Inneren der Hütten, der Fußboden ist praktisch fertig und gleichzeitig werden die Häuser jetzt auch noch mit einem wetterfesten Lack gestrichen.

Diverse Installationen wurden vorgenommen, ein Whiteboard, Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Schrank aufgehängt. Jetzt geht es außerdem an den Strom, damit dann auch die Klimaanlage installiert werden kann.

Da wir mit dem Team permanent in Verbindung stehen, erfahren wir viele Details, die die Herausforderungen, denen Clara und die Jungs ausgesetzt sind, noch besser verständlich machen. Um den Tag möglichst gut zu nutzen, beginnen die Arbeiten schon um 5:30, damit die wichtigsten und kräftezehrendsten Arbeiten bereits getan sind, solange die Temperaturen noch moderat sind.
Jeder trinkt Unmengen an Wasser, es gibt mineralstoffreiches Essen und dennoch wird jeder von Krämpfen geplagt, wenn man sich in einem ruhigen Moment auch nur ein bißchen bewegt.

Unser Michael hat auf seiner persönlichen facebook-Seite einige Beobachtungen niedergeschrieben, die wir hier in einem anderen Posting auch noch mit Euch teilen wollen.

Wir fühlen uns mit dem Team vor Ort sehr verbunden, und am liebsten wären wir ebenfalls vor Ort. Eure Anteilnahme an unserer Arbeit, nicht nur in diesem Projekt, bedeutet uns sehr viel. Nur gemeinsam können wir so viel bewegen.

#onelove #fixhellas #KindheitErmöglichen

Spenden gerne hier:
https://www.betterplace.org/de/projects/44424-kindergarten-kindern-eine-kindheit-ermoglichen

The heat goes on, but so do the works. The conditions really take their toll, the pace slows down but nevertheless the team is well on track. Lots of interior work has been done yesterday, the flooring is basically finished and at the same time big and small helpers are painting the cabins.

The team started making installations, like the really important fire extinguishers and first aid cabinets. Also, installing power outlets is essential, as the cabins get air condition.

As we’re in permanent contact with the team we receive many small tidbits of information that make us understand just how challenging those works are. To make the best use of the day, the team starts as early as 5:30am to get the most important work done while the temperatures are still moderate. Everybody drinks lots of water, they eat all kinds of food that contains minerals and still whenever they rest and move just a little bit they are shaken by cramps in their legs.

Our team member Michael shared some observations about the project as well on his personal facebook page which we will share here in another posting.

We’re so proud of the team and we wish we could be in Greece, too. The way you engage and motivate us means a lot to us. We can move a lot, together.

Please support our work. Help us to continue with projects like this. Help us sending more transports with donations to Greece, so we can continue making a difference:

Heimatstern e.V.
IBAN DE47 7015 0000 1004 2328 54
BIC SSKMDEMMXXX

Tag 3 der Mission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.