Betterplace

  • Nothilfe für Flüchtlinge in der Ägäis

Seit über 2 Jahren ist Griechenland erster europäisches Ziel vieler Menschen, die vor Krieg, Folter und Verfolgung fliehen.
Trotz dreistelliger Millionenbeträge, die die EU zur Verfügung stellt, sind die Lebensbedingungen der Flüchtlinge speziell auf den griechischen Inseln noch immer katastrophal. Und im Winter verschärft sich die Lage durch die kalte Witterung noch weiter.
Während die offiziellen Stellen noch immer den Mangel verwalten, haben unzählige Graswurzelorganisationen ihre Arbeit immer weiter professionalisiert und leisten vor Ort wertvolle Arbeit, von der Erstversorgung ankommender Menschen bis hin zu Bildungsmaßnahmen, Integration, Traumatherapie und der Schaffung von Arbeitsplätzen für Geflüchtete.
Ohne die Arbeit der Ehrenamtlichen wäre die Lage für Geflüchtete komplett aussichtlos. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, gut funktionierende Initiativen weiter zu fördern.
Mit diesem Projekt arbeitet Heimatstern von München aus gezielt mit kleinen Organisationen auf Lesbos und anderen Ägäisinseln zusammen. Es geht darum, ganz elementare Bedürfnisse abzudecken, von Unterkunftszelten über Decken, Schlafsäcke bis hin zu Heizlüftern. Wo immer sinnvoll werden die Artikel lokal beschafft oder besonders günstige Quellen genutzt, um möglichst viele Hilfsgüter mit den eingesetzten Mitteln zu beschaffen.

Bitte unterstützt uns mit diesem Projekt! Ein paar Schuhe für Kinder kostet nur 2 Euro, ein Paar für Erwachsene kostet 3 Euro. Für den Preis einer Maß Bier auf dem Oktoberfest bekommt man also 5 Paar Kinderschuhe oder fast 4 Paar Erwachsenenschuhe.