18 Sep

Verregnete Sonntage eignen sich wunderbar zum faulenzen. Oder zum Kisten…

Verregnete Sonntage eignen sich wunderbar zum faulenzen.
Oder zum Kisten packen für den nächsten Transport nach Griechenland.
Mit den richtigen Leuten macht das sogar enormen Spaß! (Danke, Janine!)
#40TonnenHilfe9 #TeamHeimatstern

Oder man kann zu den netten Menschen von „Maulbronn hilft“ fahren und Kühlschränke, Küchenkram und medizinische Verbrauchsmaterialien holen. Das Meiste davon geht zu unseren Freunden vom Franken Konvoi für die neue Eko Kitchen .
DANKE an Laura und Theofanis Morkotinis! <3
#onelove

11 Sep

Danke an alle Organisatoren und Gäste des Corso Leopold! Schön…

Danke an alle Organisatoren und Gäste des Corso Leopold! Schön war es mit Euch! <3 Ein gelungenes Wochenende geht dem Ende zu und wir sind sehr dankbar für gute Gespräche, neue Kontakte, Spenden und einige Fördermitgliedschaften (Willkommen im #TeamHeimatstern!) Außerdem DANKE für Euren Besuch und teilweise sogar für Mithilfe: Verena (giga Äpfel!), Simone, Anne, Max, Geraldine, Emillie (Mama muss sehr stolz auf Dich sein!) Danke an Ben und Uli, die uns die Gelegenheit gegeben haben, unsere Arbeit einem größeren Publikum vorzustellen! #onelove #corsoleopold

Danke an alle Organisatoren und Gäste des Corso Leopold! Schön war es mit Euch!  <3 
Ein gelungenes Wochenende geht dem Ende zu und wir sind sehr dankbar für gute Gespräche, neue Kontakte, Spenden und einige Fördermitgliedschaften (Willkommen im #TeamHeimatstern!) 
Außerdem DANKE für Euren Besuch und teilweise sogar für Mithilfe: 
Verena (giga Äpfel!), Simone, Anne, Max, Geraldine, Emillie (Mama muss sehr stolz auf Dich sein!) 

Danke an Ben und Uli, die uns die Gelegenheit gegeben haben, unsere Arbeit einem größeren Publikum vorzustellen! 

#onelove #corsoleopold
08 Sep

Wir haben aus dem Warehouse Nachricht bekommen, dass an die…

Wir haben aus dem Warehouse Nachricht bekommen, dass an die Menschen, die in den Parks in Thessaloniki leben, 300 warme Pullover aus der letzten Lieferung gegangen sind. Das ist einerseits gut. Bei Regen hilft das aber auch nicht wirklich. Und wieso müssen Menschen aus Furcht vor Abschiebung in Parks schlafen? Wie kann das sein, dass jede offizielle Stelle hier wegschaut, bzw. im schlimmsten Fall diese Menschen deportiert?

Das sind Bilder von heute. Vor diesen Menschen schliessen unsere Volksvertreter die Grenzen. Um uns zu schützen.

Wir haben aus dem Warehouse Nachricht bekommen, dass an die Menschen, die in den Parks in Thessaloniki leben, 300 warme Pullover aus der letzten Lieferung gegangen sind. Das ist einerseits gut. Bei Regen hilft das aber auch nicht wirklich. Und wieso müssen Menschen aus Furcht vor Abschiebung in Parks schlafen? Wie kann das sein, dass jede offizielle Stelle hier wegschaut, bzw. im schlimmsten Fall diese Menschen deportiert?

Das sind Bilder von heute. Vor diesen Menschen schliessen unsere Volksvertreter die Grenzen. Um uns zu schützen.
08 Sep

Unser 8. Transport ist in Thessaloniki angekommen und die ersten…

Unser 8. Transport ist in Thessaloniki angekommen und die ersten Teile der Ladung sind bereits in Richtung der Camps und der Menschen in den Parks der Stadt unterwegs.

Für uns Zeit, ein Resümee zu ziehen und Euch auch aktuell zu informieren, woran wir arbeiten und was wir für die Zukunft geplant haben.

Nach wie vor ist die Lage im Norden Griechenlands alles andere als entspannt. Für das tägliche Überleben der Menschen in den Camps, und erst recht derer, die in den Parks von Saloniki leben, fehlt es immer noch am Nötigsten:

Essen, Hygieneartikel wie Windeln, Waschmittel, Shampoo, Medikamente, medizinische Verbrauchsmaterialien, all das wird jeden Tag gebraucht.

Wenn jetzt langsam die Tage kälter werden, sind wir gerüstet. Zig Paletten an neuer Kleidung in unseren Lagern warten nur darauf, nach Griechenland transportiert zu werden. Wir brauchen auf absehbare Zeit also keine Kleidung, sondern in erster Linie Geld, damit diese Transporte stattfinden können.

Einigen besonders bedürftigen Familien kann dank Geos Shelter-Projekt mit einer Wohnung geholfen werden. Auch hier engagieren wir uns, indem wir die Spenden sammeln und weiterleiten und selbst mitfinanzieren.

Außerdem braucht es Helfer, die mit viel Geduld, Liebe und vor allem Zeit dafür sorgen, dass die Hilfsgüter zu den Menschen gelangen. Die den Menschen zuhören, sich für sie einsetzen, Kontakte herstellen, Mütter entlasten. Die mit Organisationen vor Ort Baumaßnahmen durchführen.

Damit unsere Arbeit weitergehen kann, sind wir auf Eure Unterstützung dringend angewiesen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Eine Fördermitgliedschaft, schon ab 5 Euro pro Monat, gibt uns Planungssicherheit. Wir haben aktuell 1900 Menschen, die unsere facebook-Seite geliked haben. Mit nur 800 Fördermitgliedschaften zu je 5 Euro schaffen wir jeden Monat einen Transport.

Geldspenden generell sind dementsprechend immer willkommen. Für die Arbeit der Helfer, die wir vor Ort unterstützen. Für den Kauf frischer Lebensmittel in Griechenland, für Notfälle.

An Sachspenden benötigen wir derzeit Hygieneartikel, medizinische Verbrauchsmaterialien und Grundnahrungsmittel wie Reis, Kichererbsen, Öl, Dosentomaten und Gewürze. Seid versichert – diese Grundnahrungsmittel sind in Griechenland nicht billiger, selbst dann nicht, wenn wir sie im Rahmen eines Transports nach Griechenland bringen. Außerdem dürft Ihr uns aktuell auch so „exotische“ Dinge wie Kühlschränke, Kochplatten oder Wasserkocher bringen.

KEINEN Bedarf haben wir derzeit an Kleidung für Damen und Kinder, hier sind unsere Lager auf Monate hinaus gut gefüllt. Wir können derzeit 2 komplette 40-Tonner nur mit dieser Kleidung beladen.

Gut erhaltene Schuhe nehmen wir gerne entgegen, diese werden immer benötigt.

Wir freuen uns wirklich sehr, wenn Ihr Euch entscheidet, in unserem Team mitzumachen!
Es werden immer mehr Menschen, die sich den humanitären Grundwerten verschreiben und sich öffentlich zu Menschlichkeit und Nächstenliebe bekennen.
Das gibt uns Hoffnung für die Zukunft und für unsere Arbeit, die noch lange kein Ende absehen lässt.

#onelove #teamheimatstern

06 Sep

Jipppie! Heute kam er also an, unser ACHTER großer Transport…

Jipppie!
Heute kam er also an, unser ACHTER großer Transport mit Hilfsgütern nach Nord-Griechenland.
Der LKW wurde sofort entladen, damit alles schnell verteilt werden kann.
Wir freuen uns sehr, dass alles geklappt hat, dass die Zusammenarbeit mit den Teams vor Ort so reibungslos funktioniert und wir alle zusammen so viel bewegen können.
Danke Euch, dass Ihr das immer wieder möglich macht!
#onelove #fixhellas #40TonnenHilfe8

Jipppie! 
Heute kam er also an, unser ACHTER großer Transport mit Hilfsgütern nach Nord-Griechenland. 
Der LKW wurde sofort entladen, damit alles schnell verteilt werden kann. 
Wir freuen uns sehr, dass alles geklappt hat, dass die Zusammenarbeit mit den Teams vor Ort so reibungslos funktioniert und wir alle zusammen so viel bewegen können. 
Danke Euch, dass Ihr das immer wieder möglich macht! 
#onelove #fixhellas #40TonnenHilfe8
02 Sep

Geschafft! Zum achten Mal seit März 2016 konnten wir einen…

Geschafft!
Zum achten Mal seit März 2016 konnten wir einen mit Spenden und Hilfsgütern bis zum Dach geladenen LKW nach Griechenland schicken.
Achtmal Gelder und Sachspenden sammeln, achtmal tagelanges sortieren und packen, achtmal hoffen, dass alles klappt, achtmal zusammen mit Helfern die Fahrer fast zum weinen bringen, weil wir wirklich JEDEN Platz in diesem monstergroßen LKW nutzen wollen, achtmal Erschöpfung und Freude, wenn komplett geladen ist.

Heute war es ein ganz spezieller Vormittag.
Irgendwie hat alles besonders gut und harmonisch geklappt.
Unsere Helfer waren der reine Wahnsinn, wir können noch immer nicht fassen, wie scheinbar mühelos selbst die schwersten Stücke den Weg in den LKW fanden.
Neben Essen (alleine 10 Paletten Babynahrung) und Kleidung (Danke Ernsting’s family) gingen viele Teile und Möbel für Geos Shelterprojekt und einige Kisten für DocMobile – Medical Help mit auf die Reise.
Außerdem ein Konvektomat ( huhu Lisa! ❤️), 2 Kühlschränke und Baumaterial sowie Holz für Spielgeräte von Gartenpirat – Spielturm Spielhaus Schaukel Garten-Ausstattung.
Dazu 5 Paletten Sonnenschutz für unsere Freunde von der IHA – InterEuropean Human Aid Association.
Schultische und Stühle dürfen wir auch nicht vergessen zu erwähnen!

Unser Dank gilt allen Spendern und Freunde, dem #TeamHeimstern und allen, die uns immer wieder aufs Neue helfen und unterstützen.
Wir wären ziemlich aufgeschmissen ohne Euch!

Auf unseren Hilferuf haben sich auch wunderbare Menschen gemeldet, die gleich wie verrückt mitangepackt haben:
Miguel, Hossain, Azam, Mustafa, Max und Mohammad.
DANKE! <3 Ein paar alte Freunde haben auch geholfen: Arif und Asif - DANKESCHÖN! Ein ganz besonderer Dank auch an Jana ( wir haben NICHTS von Deinem Spitzen-Catering übriggelassen!), Dirk von Colouring The World, Karim und Anne (ich habe mich SO gefreut, Dich heute zu sehen!) P.S. Ab morgen reden wir dann über #40TonnenHilfe9

Geschafft! 
Zum achten Mal seit März 2016 konnten wir einen mit Spenden und Hilfsgütern bis zum Dach geladenen LKW nach Griechenland schicken. 
Achtmal Gelder und Sachspenden sammeln, achtmal tagelanges sortieren und packen, achtmal hoffen, dass alles klappt, achtmal zusammen mit Helfern die Fahrer fast zum weinen bringen, weil wir wirklich JEDEN Platz in diesem monstergroßen LKW nutzen wollen, achtmal Erschöpfung und Freude, wenn komplett geladen ist. 

Heute war es ein ganz spezieller Vormittag. 
Irgendwie hat alles besonders gut und harmonisch geklappt. 
Unsere Helfer waren der reine Wahnsinn, wir können noch immer nicht fassen, wie scheinbar mühelos selbst die schwersten Stücke den Weg in den LKW fanden.
Neben Essen (alleine 10 Paletten Babynahrung) und Kleidung (Danke Ernsting's family) gingen viele Teile und Möbel für Geos Shelterprojekt und einige Kisten für DocMobile - Medical Help mit auf die Reise. 
Außerdem ein Konvektomat ( huhu Lisa! ❤️), 2 Kühlschränke und Baumaterial sowie Holz für Spielgeräte von Gartenpirat - Spielturm Spielhaus Schaukel Garten-Ausstattung. 
Dazu 5 Paletten Sonnenschutz für unsere Freunde von der IHA - InterEuropean Human Aid Association. 
Schultische und Stühle dürfen wir auch nicht vergessen zu erwähnen! 

Unser Dank gilt allen Spendern und Freunde, dem #TeamHeimstern und allen, die uns immer wieder aufs Neue helfen und unterstützen. 
Wir wären ziemlich aufgeschmissen ohne Euch! 

Auf unseren Hilferuf haben sich auch wunderbare Menschen gemeldet, die gleich wie verrückt mitangepackt haben: 
Miguel, Hossain, Azam, Mustafa, Max und Mohammad. 
DANKE! <3 

Ein paar alte Freunde haben auch geholfen: 
Arif und Asif - DANKESCHÖN! 

Ein ganz besonderer Dank auch an Jana ( wir haben NICHTS von Deinem Spitzen-Catering übriggelassen!), Dirk von Colouring The World, Karim und Anne (ich habe mich SO gefreut, Dich heute zu sehen!)

P.S. Ab morgen reden wir dann über #40TonnenHilfe9